25.02.2015

Wenn man sich mit dem Bezahlen in China beschäftigt, stößt man oft auf Alipay. Die Zahlungsmethode der Alibaba Group ist weitverbreitet in China mit etwa 800 Mio. Alipaykonten. Die Anmeldung bei Alipay ist inzwischen so leicht, dass auch nicht-chinesisch sprechende Menschen ohne Probleme innerhalb von ein paar Minuten angemeldet sind.

Jetzt stellen sich einige Fragen: wie bezahle ich mit Alipay? Und vor allem wie kann ich Alipay aufladen?

Leider ist das Überweisen auf Alipay für Nicht-Chinesen schwierig: da diese Zahlungsmethode auf den chinesischen Markt ausgelegt ist, kann man am einfachsten Geld auf sein Alipaykonto einzahlen, wenn man ein chinesisches Konto hat. Vor einigen Jahren gab es für kurze Zeit die wirklich praktische Option von PayPal direkt zu Alipay zu überweisen - diese Möglichkeit wurde jedoch leider schnell wieder abgeschafft. Momentan gibt es kaum Möglichkeiten, um das Alipay Konto aufzuladen.

Alipay aufladen - die Optionen

  1. die sogenannte "Alipay Purchase Card". Diese Guthabenkarten könnt ihr z.B. in Australien bei der Post oder in Singapur bei AXS kiosks kaufen oder von Freunden oder Bekannten kaufen lassen und damit schnell euer Alipay Konto aufladen.
  2. Habt ihr Freunde in China? Überweist Geld an sie - denn die meisten werden auch einen PayPal Account haben, auf den ihr euer Geld überweisen könnt. Sie können dann einfach von ihrem chinesischen Konto Geld auf euer Alipaykonto überweisen!
  3. Agenturen: Es gibt einige Agenturen, die sich um euer Alipay Dilemma kümmern. Ähnlich wie bei Punkt 2 überweist ihr hier Geld an die Agentur und diese können dann über ein chinesisches Konto Geld auf euer Alipaykonto überweisen. Hier kommen jedoch teils horrende Gebühren auf euch zu. Eine Agentur speziell für Taobao ist z.B. Obook. Dort berät man auch vor dem Einkauf und während des Bestellvorgangs. Diese Agentur nimmt 15% Provision, hilft dem nicht-englisch sprechenden Verkäufer aber auch u.a. bei der Abwicklung des internationalen Versandes.

Sobald ihr dann Guthaben auf eurem Alipay-Konto habt, könnt ihr ähnlich wie bei PayPal bezahlen. Ihr schließt eure Bestellung auf Taobao, Tmall oder einer anderen Seite ab, werdet dann von dem Shop automatisch zu Alipay umgeleitet, wo ihr euch nun einloggen und die Zahlung bestätigen müsst. 

 

Zu kompliziert? Momentan bietet sich das Benutzen von Alipay nicht für die bei PandaCheck gelisteten Shops an. Bei diesen Shops könnt ihr immer per Kreditkarte oder per PayPal bezahlen. Dies ist wesentlich günstiger und einfacher für euch. Selbst wenn ihr auf Aliexpress oder Alibaba einkaufen möchtet, dann benötigt ihr kein Alipay. Spart euch die Zeit und die Kopfschmerzen und bezahlt lieber mit Kreditkarte. Auch ohne Alipay könnt ihr auf den beiden Seiten sicher einkaufen, denn auf Aliexpress gibt es die Aliexpress Buyer Protection und auf Alibaba gibt es für Großkunden auf der Wholesale-Seite die Secure Payment Option.

Erst wenn ihr tatsächlich nach China zieht oder euer Unternehmen Produkte an Chinesen verkaufen will, lohnt es sich, sich mit Alipay genauer auseinander zu setzen:

  • Für Unternehmen, die Alipay als Zahlungsoption anbieten wollen: Alipay bietet mehrere Optionen an und erklärt ausführlich, wie sich diese unterscheiden. Hier kommen jedoch recht hohe Einrichtungskosten einmalig auf euch zu. Da Alipay von Chinesen als Zahlungsmethode inzwischen bevorzugt wird, ist es jedoch eine lohnenswerte Investition.
  • Für Privatpersonen, die nach China ziehen: sobald ihr ein chinesisches Konto eingerichtet habt, bietet sich die schnelle Einrichtung und ständige Benutzung von Alipay an. Ihr könnt Strom-, Wasser- und Handyrechnungen begleichen, Bustickets oder kleine Einkäufe in Geschäften bezahlen und auch online bei Tmall und Taobao schnell einkaufen.

Für alle anderen: Kauft ruhig auf den vorgestellten Shops bei PandaCheck ein. In unseren Beschreibungen zu den Shops listen wir alle Zahlungsmöglichkeiten und Eigenheiten der Shops auf. Alipay steht euch also nicht im Weg!

« Vorheriger Blogpost Nächster Blogpost »